Starten einer X-Clientanwendung unter Verwendung der Beispielkonfigurationen

Mit Reflection X Advantage werden standardmäßig mehrere Beispielkonfigurationen installiert. In vielen Fällen können Sie eine Verbindung herstellen, ohne Änderungen an diesen Beispieleinstellungen vorzunehmen, und dann eine Beispielkonfiguration als Modell für weitere Verbindungen verwenden.

So stellen Sie eine Verbindung mit einem X-Client unter Verwendung einer Beispielkonfiguration her

  1. Starten Sie X-Manager oder X-Manager für Domänen.
  2. Wählen Sie im linken Bereich unter X-Clients eine der Beispielkonfigurationen aus. Sie können beispielsweise die generische Konfiguration "xterm" verwenden. Wenn Sie Vorlagen für Ihren Hosttyp importiert haben, können Sie auch eine dieser Vorlagen auswählen (z. B. "Linux - xterm" oder "VMS - DECterm"). Stellen Sie die Verbindung mit einer der folgenden Methoden her:
    • Doppelklicken Sie auf den Namen der Konfiguration.
    • Wählen Sie die Konfiguration aus, und klicken Sie dann in der Symbolleiste auf Starten.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen der Konfiguration, und klicken Sie dann auf Starten
  3. Geben Sie bei der entsprechenden Aufforderung den Hostnamen und Benutzernamen ein.

    Wenn der Host verfügbar ist und Secure Shell-Verbindungen unterstützt, wird beim ersten Verbindungsaufbau die Meldung Unbekannter Hostschlüssel angezeigt. Klicken Sie auf Immer, um den Hostschlüssel als vertrauenswürdig festzulegen. Reflection X Advantage speichert diesen Schlüssel und verwendet ihn in nachfolgenden Verbindungen, um sicherzustellen, dass Sie die Verbindung mit dem richtigen Host herstellen.

  4. Geben Sie bei der entsprechenden Aufforderung Ihr Kennwort ein.

    Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt wird, wird auf Ihrem Desktop ein Fenster mit der Eingabeaufforderung für den Hostbefehl geöffnet.

Sie können die Beispielclientkonfiguration klonen, um eine Kopie zu erstellen. Durch Klonen einer Konfiguration erstellen Sie eine neue Konfiguration mit den gleichen Einstellungen und behalten die ursprüngliche Konfiguration als Referenz bei. So klonen Sie eine Konfiguration:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Clientkonfiguration, und wählen Sie Client klonen aus.

Bearbeiten Sie die geklonte Konfiguration. Die Änderungen werden automatisch während der Arbeit gespeichert. Beispiel:

  • Geben Sie in den Feldern Hostname und Benutzername die entsprechenden Namen ein.
  • Ändern Sie den Wert für Hosttyp. Dadurch ändert sich die Liste der verfügbaren Beispielbefehle.
  • Bearbeiten Sie die Eingabe unter Befehl, um eine andere X-Clientanwendung zu starten. In der Dropdownliste können Sie Beispielbefehle anzeigen, die für den ausgewählten Hosttyp ausgeführt werden können. Weitere Informationen zu Clientbefehlen finden Sie unter Konfigurieren eines X-Clients.

Fehlerbehebung

Wenn unter X-Clients keine Beispielkonfigurationen aufgeführt sind:

  • Wenn Sie eine Aktualisierung von einer früheren Version von Reflection X Advantage ausführen, werden keine Änderungen an den vorhandenen Einstellungen vorgenommen. Das bedeutet, dass die Beispielkonfigurationen nach einem Upgrade nicht importiert werden, selbst wenn die richtige Vorlage installiert ist. Über den Befehl Importieren können Sie Vorlagen jedoch manuell importieren. Die installierten Vorlagen finden Sie im Unterordner templates des Installationsverzeichnisses, normalerweise:

    C:\Programme\Attachmate\Reflection\templates

  • Hilfe zum Erstellen einer neuen Konfiguration ohne Verwendung der Beispielkonfigurationen finden Sie unter Konfigurieren eines X-Clients.

Wenn Sie unter Verwendung einer der Beispielkonfigurationen keine Verbindung herstellen können:

  • Sehen Sie sich die Meldung in der Statusleiste unten im Fenster von X-Manager an. Um weitere Informationen zu dem jeweiligen Fehler anzuzeigen, klicken Sie auf die Infoschaltfläche Taskleisteninformationssymbol.
  • Die Fehlermeldungen verbleiben standardmäßig in der Statusleiste. Klicken Sie auf die Schaltfläche zum Löschen (Schaltfläche zum Löschen des Status), um die Meldungen zwischen verschiedenen Tests zu entfernen.

Es folgen einige häufig auftretende Fehler.

 

Fehlermeldung

Hilfe zur Fehlerbehebung

Verbindung mit Secure Shell abgelehnt.

Der Host wurde erreicht, unterstützt aber keine Secure Shell-Verbindungen. Ändern Sie die Verbindungsmethode.

Unbekannter Host: <hostname>

Der angegebene Host ist nicht erreichbar. Überprüfen Sie den Eintrag, oder geben Sie anstelle des Hostnamens die IP-Adresse des Hosts ein.

Benutzer ist nicht vorhanden.

Sie haben einen ungültigen Benutzernamen eingegeben. Diese Fehlermeldung wird auch angezeigt, wenn Sie bei der Aufforderung zur Eingabe der Anmeldeinformationen keinen Benutzernamen eingeben.

Clientverbindung mit dem X-Server konnte nicht hergestellt werden.

Der angegebene Befehl ist auf dem Host nicht gültig. Verwenden Sie einen anderen Beispielbefehl, oder bearbeiten Sie den Befehl entsprechend Ihrer Hostkonfiguration. Beachten Sie, dass sich die aufgelisteten Beispielbefehle abhängig vom für Hosttyp angegebenen aktuellen Wert ändern. Wenn Hosttyp auf Standard-UNIX-Host gesetzt ist, ändern Sie den Wert entsprechend Ihrem Hosttyp, bevor Sie einen anderen Beispielbefehl auswählen.

Verwandte Themen

Konfigurieren eines X-Clients

Einrichten von Secure Shell (SSH)-Verbindungen

Verbindungsprobleme