Inhalt /Index /Suche anzeigen
Dialogfeld "Optionen für Rendererweiterung"

Wegweiser

In diesem Dialogfeld können Sie die Farbschemarichtlinie festlegen. Durch diese Richtlinie wird steuert, wie die Rendererweiterung bei der Bilddarstellung nach dynamischen, indizierten Farbschemas (insbesondere GrayScale und PseudoColor) Farben zuordnet.

Ein Bild besteht aus einer Bilderstellungsoberfläche (X-Basisfenster oder Pixmap) und einem Bildformat, das die Interpretation der Pixeldaten steuert. Wenn die Bilderstellungsoberfläche ein Fenster ist, entspricht das Bildformat immer dem Farbschema des Fensters. Wenn die Bilderstellungsoberfläche ein Pixmap ist, kann das Bildformat ein beliebiges Farbschema aufweisen. Es kann jedoch auch nur aus Alpha-Daten bestehen, die in Verbindung mit einem anderen Bild verwendet werden.

Bildformaten, die indizierten Farbschemas entsprechen, ist eine Farbtabelle zugeordnet. Wenn das Farbschema dem Standardfarbschema des Bildschirms entspricht, wird die Standardfarbtabelle des Bildschirms verwendet. In diesem Fall ordnet die Rendererweiterung Farben anhand der Farbschemarichtlinieneinstellung und der Anzahl verfügbarer (nicht zugeordneter) Pixel in der Farbtabelle zu. Wenn das Farbschema nicht dem Standardfarbschema des Bildschirms entspricht, wird eine neue Farbtabelle zugeordnet, die von allen Bildern dieses Farbschemas verwendet wird. In diesem Fall werden die Farben gemäß der Einstellung Alle zugeordnet.

Farbschemarichtlinie

Standard

Die Rendererweiterung wählt eine geeignete Farbschemarichtlinie gemäß der Tiefe und dem Typ des zugeordneten Farbschemas aus (weitere Informationen finden Sie in den Beschreibungen der einzelnen Farbschemarichtlinien):

 

 

Farbschema/
Tiefentyp

Verwendete
Farbschemarichtlinie

 

8 oder höher/PseudoColor

Farbe

 

8 oder höher/GrayScale

Grau

 

Alle anderen

Monochrom

Monochrom

Ordnet nur Schwarz und Weiß zu (zwei Einträge).

Grau

Erweitert Monochrom um 11 Farben der Graustufen zwischen Schwarz und Weiß (13 Einträge).

Farbe

Erweitert Grau um die Farben in einem 4x4x4-Farbkubus. Dieser Farbkubus enthält Kombinationen aus Rot, Grün und Blau mit vier Intensitäten zwischen Schwarz und Weiß.

Die Intensitäten (in einem Bereich zwischen 0x00 - 0xFF) sind 00, 55, AA und FF. Der Farbkubus überschneidet die Farben Monochrom und Grau bei RGB=000000, 555555, AAAAAA und FFFFFF. Dem Farbkubus sind 64 Farben und zuzüglich neun weitere Graustufenfarben zugeordnet (73 Einträge).

Alle

Ordnet den größtmöglichen Farbkubus (bis zu 6x6x6) und anschließend so viele zusätzliche Graustufen in diesem Kubus wie möglich zu.

Ein Farbschema mit einer Farbtiefe von 8 (mit 256 verfügbaren Farbtabelleneinträgen) würde beispielsweise folgendermaßen zugeordnet werden:

6x6x6 Kubus = 216 Einträge
Graustufeneinträge, 8 pro Kubus Graustufensegment x 5 Segmente = 40 Einträge

Auf der Graustufenskala, anschließend werden die folgenden RGB-Werte zugeordnet (auf 8-Bit-Größe runden):

000000 (Teil des 6x6x6-Kubus)
060606 (Graustufen)
0B0B0B
111111
171717
1C1C1C
222222
282828
2E2E2E
333333 (Teil des 6x6x6-Kubus)
393939 (Graustufen)
3F3F3F