Inhalt /Index /Suche anzeigen

Versionsvergleich für Upgrades von Reflection 13 oder 14

Wenn Sie von Reflection X-Legacyprodukten (Version 13 oder 14) aufrüsten, können Sie anhand der folgenden Tabellen feststellen, wo sich Funktionen in Reflection X Advantage befinden.

Clienteinstellungen

Reflection X-Legacyclientdateien (*.rxc) werden bei der ersten Ausführung von Reflection X Advantage automatisch in X-Clients und XDMCP-Verbindungen in Reflection X Advantage migriert. Siehe "Upgrades von Reflection X-Legacyprodukten".

Reflection X Version 13 oder 14

Reflection X Advantage

Clientdatei (.rxc)

Alle Einstellungen werden in der Reflection X Advantage-Datenbank gespeichert.

X-Clientverbindungseinstellungen, z. B. Methode, Hostname, Benutzername, Kennwort und Befehl

 

Clientkonfiguration

Weitere Einstellungen für Clientverbindungen

Clientkonfiguration > Wählen Sie eine Verbindungsmethode aus > klicken Sie auf Weitere Einstellungen.

Authentifizierung und Verschlüsselung über Secure Shell

Clientkonfiguration > Verbindungsmethode = Secure Shell > Schaltfläche Weitere Einstellungen

Secure Shell-Schlüsselverwaltung

Extras > Secure Shell-Benutzerschlüssel,
Extras > Secure Shell-Hostschlüssel

XDMCP-Verbindungseinstellungen

XDMCP-Verbindungskonfiguration

Servereinstellungen

Reflection X-Legacyservereinstellungen werden in der Windows-Registrierung gespeichert. Diese Einstellungen werden bei der ersten Ausführung von Reflection X Advantage automatisch in Reflection X Advantage-Sitzungskonfigurationen migriert. Servereinstellungen werden in die Sitzungskonfiguration mit der Bezeichnung "config" migriert. (Wenn Sie neue X-Serverinstanzen erstellt haben, werden diese Einstellungen mit dem Namen migriert, den Sie angegeben haben.)

Reflection X Version 13 oder 14

Reflection X Advantage

Fenstermanager

 

 

Fenstermodus >

Microsoft Windows-Desktop oder

X-Terminaldesktop

Allgemein >

Clients auf meinem Desktop anzeigen oder

Clients auf Desktop des X-Terminals anzeigen

Anzeige

 

 

X-Anzeigenummer

Anzeige > Anzeigenummer erforderlich (Standardmäßig wählt Reflection X Advantage die Anzeigenummer je nach verfügbaren Anschlüssen dynamisch aus.)

X-Bildschirm

 

 

Anzahl der X-Bildschirme > Gesamtzahl

Anzeige
Klicken Sie in der Titelleiste der Tabelle Bildschirmkonfiguration auf das Pluszeichen (+), um einen Bildschirm hinzuzufügen.

 

Virtuelle Breite (Pixel)

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Virtuelle Breite (Pixel)

 

Virtuelle Höhe (Pixel)

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Virtuelle Höhe (Pixel)

 

MM-Breite

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Breite (mm)

 

MM-Höhe

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Höhe (mm)

 

Monitorzuordnung

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Monitor

 

Vollbild (ohne Titelleiste)

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Titelleiste ausblenden

Server

 

 

Überlagerungsbildspeicherung
Speichern unter

Anzeige > Überlagerungsbildspeicherung

 

X11R3-Bug-Kompatibilität aktivieren

Anzeige > X11R3-Fehler zulassen

 

Nach letztem Client beenden

Allgemein > Beim Beenden des letzten Clients > Sitzung beenden und X-Manager schließen

 

Schließen bei Clientverbindung bestätigen

Datei > Voreinstellungen > Beim Beenden von X-Manager > Eingabeaufforderung

 

Erweiterungen

Erweiterungen

 

Protokolldatei

Protokolldateien

 

X-Protokollfehler aufzeichnen

Protokollierung > X-Protokollfehler protokollieren

Schriftarten

 

 

Schriftartenpfad

Schriftarten > Schriftpfad auf Serverarten

 

Schriftartenskalierung zulassen

Schriftarten > Schriftartenskalierung zulassen

 

Schriftartenbezogene Aktivitäten protokollieren

Protokollierung > Schriftartenaktivitäten protokollieren

 

Schriftartenserver auf Clienthost probieren

Schriftarten > Schriftartenserver auf X-Clienthost verwenden

 

Schriftarten-Ersetzung erlaubt

Schriftarten > Schriftartenersetzung zulassen

Farbe

 

 

Standardfarbschema

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Standardfarbschema

 

Farbtabellen-Vorbelegung

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Schwarze und weiße Pixel und Schwarz und weiß in Clientfarbtabellen zuordnen

 

Maximale Anzahl der Farbtabellen auf '1' festlegen

Anzeige > Maximale Anzahl der Farbtabellen auf '1' festlegen

 

Lineare Farbschemata erzwingen

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Lineare Farbschemata

 

Eine Farbtiefe erzwingen

Anzeige > Tabelle Bildschirmkonfiguration > Eine Farbtiefe erzwingen

 

RGB-Datei

Anzeige > Farbpalette > Bearbeiten > Importieren

Sicherheit

 

 

Host-bezogener Zugriffsschutz

Sicherheit > Hostbasierte Autorisierung

 

Hostzugriffsdatei

Sicherheit > Autorisierte Hosts (Diese Option ist sichtbar, wenn Hostbasierte Autorisierung aktiviert ist.)

 

Benutzerbasierte Sicherheit

Sicherheit > Benutzerbasierte Autorisierung

 

Dauer Benutzerautorisierung

Sicherheit > Wartezeit für Autorisierungskennung (Diese Option ist sichtbar, wenn Benutzerbasierte Autorisierung aktiviert ist.)

Netzwerk

 

 

Entfernte TCP/IP-Verbindungen deaktivieren

Sicherheit > Remote-IP-Verbindungen zulassen

 

Aktivhalten aktivieren (keep alives)

Erweitert > IP aktiv halten

 

Server-Netzwerkaktivitäten protokollieren

Protokollierung > Netzwerkaktivitäten protokollieren

Einstellungen: Tastatur

 

 

Rückschritttaste sendet

Tastatur > Funktion der Rücktaste

 

Clients können Tastaturbelegung ändern

Tastatur > Neuzuordnung der Tastaturbelegung zulassen

 

Host-Tastaturbelegung

Tastatur > Tastaturbelegung (Wählen Sie eine vordefinierte Tastatur aus.)

 

Tastaturbelegung

Tastatur > Tastaturbelegung > Bearbeiten (Um eine benutzerdefinierte Tastaturbelegung zu erstellen, klonen Sie zunächst die Standardtastaturbelegung.)

Maus

 

 

Mausradzuordnung aktivieren

Maus > Mausradzuordnung > Mausrad deaktivieren

 

Mausrad > Anpassen

Maus > Mausradzuordnung

 

Emulation der mittleren Maustaste aktivieren

Maus > Emulation der mittleren Maustaste aktivieren

 

Erkennungsgeschwindigkeit für mittlere Maustaste

Maus > Erkennungsgeschwindigkeit für mittlere Maustaste

Zwischenablage

 

 

Auswahl mit Zwischenablage verknüpfen

Anzeige > Auswahl mit Zwischenablage verknüpfen

DBCS

 

 

Eingabemethode

Tastatur > Basis-IME-Support