Inhalt /Index /Suche anzeigen

Zugehörige Installationsprogramme

Wenn Sie Reflection X Advantage unter Windows installieren, werden einige Features mit zugehörigen Installationsprogrammen installiert, die gegebenenfalls automatisch ausgeführt werden.

Hinweis: Wenn Sie die Installation unter Verwendung von setup.exe über die Befehlszeile ausführen, werden erforderliche Pakete automatisch installiert. Wenn Sie die Installation unter Verwendung von msiexec.exe ausführen, werden erforderliche Pakete dagegen nicht automatisch installiert. Ausführliche Informationen finden Sie unter "Installation über die Befehlszeile".

Java JRE-Installation

Alle Features von Reflection X Advantage erfordern Java. Daher ist das Feature Java Runtime Environment (JRE) standardmäßig ausgewählt. Wenn dieses Feature ausgewählt ist, wird mit dem zugehörigen Installationsprogramm eine JRE installiert, die so konfiguriert ist, dass alle Reflection X Advantage-Funktionen vollständig unterstützt werden. Attachmate stellt bei Bedarf aktualisierte Java-Installationspakete bereit, um Java-Sicherheitsaktualisierungen für Kunden zur Verfügung zu stellen. Diese Pakete können unabhängig von den Aktualisierungen, die Sie auf das Hauptpaket des Installationsprogramms anwenden, heruntergeladen und angewendet werden. Die Attachmate-JRE wird automatisch deinstalliert, wenn Sie Reflection X Advantage deinstallieren.

Es ist auch möglich, Reflection X Advantage für die Verwendung einer anderen JRE zu konfigurieren. Ausführliche Informationen zum Konfigurieren einer nicht standardmäßigen JRE finden Sie unter Ändern der JRE.

Hinweis: Das Java-Installationsprogramm von Attachmate fügt in der Windows-Systemsteuerung unter Programme und Funktionen einen neuen Eintrag hinzu. Bei der Deinstallation des Attachmate Reflection-Programms wird auch der Attachmate Java-Eintrag automatisch deinstalliert, sofern er nicht mehr von einer anderen Anwendung verwendet wird. Wenn Sie die Deinstallation mithilfe von msiexec über die Befehlszeile ausführen, muss das Java-Programm separat deinstalliert werden.

Microsoft .NET 4-Installation

Für alle Features des Reflection-Arbeitsbereichs muss Microsoft .NET 4 auf Ihrem System installiert sein. Wenn dies nicht der Fall ist und Sie Reflection X 2014 oder Reflection Pro 2014 mit den Standardeinstellungen installieren (oder Features des Reflection-Arbeitsbereichs einfügen), wird das Setupprogramm für Microsoft .NET Framework 4 nach Abschluss der Reflection X Advantage-Installation installiert und gestartet. Um diese Installation abzuschließen, müssen Sie die Microsoft-Lizenzbedingungen annehmen.

Bei Microsoft .NET handelt es sich um eine freigegebene Komponente, die bei der Deinstallation von Reflection nicht deinstalliert wird. Verwenden Sie zum Deinstallieren von Microsoft .NET die Option Programme und Funktionen der Windows-Systemsteuerung, und deinstallieren Sie jedes der Microsoft .NET Framework 4-Elemente einzeln.

Als Administrator können Sie mit dem Attachmate-Anpassungstool eine automatische Installation konfigurieren, die die Microsoft .NET-Installation umfasst, ohne die Benutzeroberfläche für das Microsoft .NET-Setup anzuzeigen. Wenn Sie eine Transformation erstellen, mit der die Benutzeroberflächenebene auf Ohne gesetzt wird, wird die Benutzeroberfläche für das Microsoft .NET-Setup nicht angezeigt. Wenn die Benutzeroberflächenebene entweder auf Basis oder Voll gesetzt ist, wird die Benutzeroberfläche für das Microsoft .NET-Setup angezeigt.

Visual Basic für Applikationen-Installation

Das Feature Visual Basic für Applikationen ist mit den Emulatoren des Reflection-Arbeitsbereichs verfügbar. Bei Installationen, die dieses Feature umfassen, wird Microsoft VBA 6.5 installiert. Bei Visual Basic für Applikationen handelt es sich um eine freigegebene Komponente, die bei der Deinstallation von Reflection X Advantage nicht deinstalliert wird.