Inhalt /Index /Suche anzeigen

Erstellen und Bearbeiten von Zusatzinstallationspaketen

Erstellen Sie ein Zusatzinstallationspaket zum Installieren aller Dateien, die nicht automatisch mit Reflection X Advantage installiert werden, z. B. benutzerdefinierte Anwendungseinstellungen. Zusatzinstallationspakete werden unabhängig von der Installation bereitgestellt. Daher können Sie das Produkt aktualisieren, ohne diese Unterstützungsdateien entfernen zu müssen. Wenn Sie mehrere Geschäftseinheiten unterstützen, für die eigene benutzerdefinierte Konfigurationsdateien erforderlich sind, können Sie für jede Geschäftseinheit ein Zusatzinstallationspaket erstellen.

Das Zusatzinstallationspaket können Sie installieren, indem Sie es Ihrer Reflection X Advantage-Installation hinzufügen oder eine Verfahrensweise anwenden, die Windows Installer-Pakete (.msi) unterstützt. Zusatzinstallationspakete verfügen neben der Standardfortschrittsleiste über keine integrierten Benutzeroberflächenelemente.

Grundlegende Schritte zum Erstellen einer Zusatzpaketdatei

  1. Konfigurieren und testen Sie die Einstellungsdateien, die Sie für Benutzer bereitstellen möchten.
  2. Starten Sie das Attachmate-Anpassungstool, und wählen Sie Neues Zusatzpaket erstellen aus.
  3. Im Bereich Paketinformationen angeben können Sie den Programmnamen konfigurieren, der in der Windows-Systemsteuerung unter Programme und Funktionen angezeigt werden soll.
  4. Im Bereich Installationspfade angeben können Sie festlegen, dass das Paket für alle Benutzer (Standardeinstellung) oder nur für den Benutzer installiert wird, der es installiert. Diese Einstellung kann nicht mehr geändert werden, wenn Sie angefangen haben, Dateien im Bereich Dateien hinzufügen hinzuzufügen.
  5. Im Bereich Dateien hinzufügen können Sie angeben, welche Dateien in das Zusatzinstallationspaket einbezogen werden, wo sie installiert werden und ob eine Verknüpfung für die hinzugefügten Dateien eingefügt werden soll.
  6. Wenn dies in der Anwendung unterstützt wird, können Sie im Bereich Benutzereinstellungen ändern die Benutzereinstellungen anpassen. Die Anwendung muss auf der Administratorworkstation installiert sein.

    Die geänderten Benutzereinstellungen werden in der Spalte Ordner angezeigt und automatisch in das Zusatzinstallationspaket eingefügt.

  7. Fügen Sie das Zusatzinstallationspaket Ihrer Installation hinzu.

Bearbeiten einer vorhandenen Zusatzpaketdatei

  1. Starten Sie das Attachmate-Anpassungstool, und wählen Sie Vorhandene Transformationsdatei oder vorhandenes Zusatzpaket öffnen aus.
  2. Nehmen Sie Ihre Änderungen vor, und wechseln Sie dann zu Datei > Speichern.
  3. Daraufhin wird das Dialogfeld Paketversion erhöhen angezeigt.
    • Klicken Sie auf Ja, um die Versionsnummer zu erhöhen. Dies ist erforderlich, wenn Aktualisierungen des Pakets auf Computern unterstützt werden sollen, auf denen eine frühere Version installiert ist. (Wenn Sie Zusatzpakete mithilfe von Reflection Security Gateway bereitstellen, können Sie festlegen, dass neuere Versionen automatisch für Endbenutzer bereitgestellt werden.)
    • Klicken Sie auf Nein, um die gleiche Versionsnummer beizubehalten. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie ein Zusatzpaket bearbeiten, das noch nicht auf den Computern der Benutzer installiert ist, oder wenn Sie keine vorhandenen Computer aktualisieren müssen.
  4. Speichern Sie die Datei unter dem gleichen oder einem neuen Namen. (Mit Windows Installer werden Pakete mithilfe eines internen GUID und nicht anhand des Dateinamens identifiziert.)

Verwandte Themen

Hinzufügen eines Zusatzpakets zu Ihrer Installation