Inhalt /Index /Suche anzeigen

IME-Fehlerbehebung

Lesen Sie diese Informationen, wenn Sie Reflection X Advantage zur Verwendung Ihres lokalen Input Method Editor (IME) konfiguriert haben und den IME dennoch nicht zur Eingabe von Text im X-Client verwenden können. Weitere Informationen finden Sie im technischen Hinweis 2504.

Protokollieren der XIM-Aktivität

Aktivieren Sie die XIM-Protokollierung, und lesen Sie im Ausgabeprotokoll nach, ob Ihr X-Client XIM-fähig ist und für die Verwendung des Reflection X Advantage-IME-Servers konfiguriert ist.

So protokollieren Sie die XIM-Aktivität

  1. Wählen Sie unter Sitzungskonfigurationen die Sitzung aus, die Sie für die Basis-IME-Unterstützung konfiguriert haben.
  2. Erweitern Sie im Bereich Sitzungskonfiguration die Option Protokollierung, und wählen Sie dann XIM-Aktivität protokollieren aus.
  3. Starten Sie Ihren Client, und versuchen Sie, den lokalen Eingabeeditor zu verwenden.
  4. Überprüfen Sie die Protokollinformationen in der entsprechenden Protokolldatei.

Plattformspezifische Schritte für die Konfiguration von Hosts zur Unterstützung des lokalen IME

Führen Sie die folgenden plattformspezifischen Schritte zur Konfiguration von X-Clients für die Verwendung der X Input Method (XIM) aus, da dies zu den Voraussetzungen für die Konfiguration von Reflection X Advantage für die Verwendung Ihres lokalen IME zählt.

Red Hat 5

Der Red Hat 5-Desktop ist für SCIM (Smart Common Input Method) konfiguriert, und alle GTK (GNOME Toolkit)-Anwendungen verwenden standardmäßig SCIM. Um Ihren lokalen IME mit diesen Clients verwenden zu können, müssen Sie diese für die Verwendung der X Input Method (XIM) konfigurieren. Sie können Clients für die Verwendung von XIM konfigurieren, indem Sie in einem Kontextmenü die Eingabemethode ändern, dieses Kontextmenü ist jedoch nicht standardmäßig verfügbar. Mit folgenden Schritten können Sie dieses Kontextmenü verfügbar machen und verwenden.

So aktivieren Sie das Kontextmenü und konfigurieren einen Client zur Verwendung des XIM-Servers

  1. Starten Sie Ihre Sitzung.
  2. Führen Sie den folgenden Befehl zur Aktivierung des Kontextmenüs aus.

    gconftool-2 --type bool --set '/desktop/gnome/interface/show_input_method_menu' true

    Hinweis: Dieser Befehl muss für die einzelnen Benutzer des Systems nur einmal ausgeführt werden, denn das Kontextmenü bleibt für nachfolgende Sitzungen verfügbar.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Clientfenster.
  4. Wählen Sie im Kontextmenü die X Input Method aus.

HP CDE

Wählen Sie eine unterstützte Sprache aus, bevor Sie sich an Ihrer XDMCP-Sitzung anmelden. Zu den unterstützten Sprachen gehören: ja_JP.UTF-8, ja_JP.EUC-JP, ja_JP, C, en_US.UTF-8, ko_KR.UTF-8, ko_KR.

Verwandte Themen

Konfiguration von Reflection X Advantage für die Verwendung des lokalen IME

Registerkarte "Tastatur"