Hochladen öffentlicher Schlüssel für den Client auf den Server

Klicken Sie in der Registerkarte Benutzerschlüssel auf die Schaltfläche Hochladen, um einen öffentlichen Schlüssel auf den Secure Shell-Server hochzuladen. Der öffentliche Schlüssel wird mit dem sicheren SFTP-Protokoll übertragen. Sie müssen die Kennwortauthentifizierung (oder eine andere Authentifizierungsmethode) aktivieren, um den öffentlichen Schlüssel hochladen zu können. Sobald der öffentliche Schlüssel erfolgreich hochgeladen wurde, können Sie andere Authentifizierungsmethoden wieder deaktivieren.

So laden Sie einen Schlüssel hoch

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Reflection Secure Shell-Einstellungen.
  2. Wählen Sie in der Registerkarte Benutzerschlüssel einen Schlüssel aus, und klicken Sie auf Hochladen. (Wenn Sie ein Zertifikat ausgewählt haben oder kein Schlüssel markiert wurde, ist die Schaltfläche Hochladen nicht verfügbar.)
  3. Geben Sie bei der entsprechenden Eingabeaufforderung den Hostnamen, den Namen des sich authentifizierenden Benutzers sowie das Kennwort des Benutzers ein.
  4. Sobald die sichere Verbindung mit dem Host hergestellt wurde, wird ein Dialogfeld mit Informationen über den Speicherort des hochgeladenen Schlüssels auf dem Host angezeigt. In den meisten Fällen müssen Sie diese Einstellungen nicht ändern. Weitere Informationen finden Sie in den nachstehenden Hinweisen.

    Das Dialogfeld Öffentlichen Schlüssel hochladen wird mit Informationen zum Übertragungsvorgang angezeigt.

  5. Klicken Sie auf OK, um dieses Dialogfeld zu schließen.

Hinweise

  • Beim Hochladen auf Hosts mit aktiver Reflection for Secure IT-, F-Secure- oder SSH Communications-Serversoftware (SSH Tectia) erfolgt der Export in einem RFC 4716-kompatiblen Format. Diese Schlüssel werden standardmäßig im .ssh2-Verzeichnis des Benutzers installiert, und in der authorization-Datei wird ein entsprechender KEY-Eintrag erstellt. Sofern diese Datei noch nicht vorhanden ist, wird sie neu erstellt und mit entsprechenden Dateiberechtigungseinstellungen versehen.
  • Schlüssel, die auf Hosts mit aktiven OpenSSH-Servern hochgeladen werden, werden im OPENSSH-Format exportiert. Sie werden standardmäßig der Datei authorized_keys hinzugefügt, die sich im .ssh-Verzeichnis des Benutzers befindet. Sofern diese Datei noch nicht vorhanden ist, wird sie neu erstellt und mit entsprechenden Dateiberechtigungseinstellungen versehen.