PKI und Zertifikate

PKI (Public Key Infrastructure; Infrastruktur öffentlicher Schlüssel) ist ein System, das Kommunikationssicherheit durch die Verwendung digitaler Zertifikate ermöglicht. Reflection for Secure IT unterstützt die Verwendung einer PKI sowohl für die Host- als auch für die Benutzerauthentifizierung.

Wie bei der Authentifizierung mit öffentlichen Schlüsseln werden bei der Zertifikatauthentifizierung Schlüsselpaare aus privaten und öffentlichen Schlüsseln zur Prüfung der Hostidentität verwendet. Bei der Zertifikatauthentifizierung sind die öffentlichen Schlüssel in digitalen Zertifikaten enthalten, und es werden zwei Schlüsselpaare verwendet. Beispielsweise besitzt der Host für die Serverauthentifizierung den einen privaten Schlüssel und die Zertifizierungsstelle den zweiten. Der Host erhält von der Zertifizierungsstelle ein Zertifikat. Dieses Zertifikat enthält Informationen über den Host, eine Kopie des öffentlichen Hostschlüssels sowie eine digitale Signatur, die mit dem privaten Schlüssel der Zertifizierungsstelle erstellt wurde. Während des Authentifizierungsvorgangs wird dieses Zertifikat an den Client gesendet. Um die Integrität der vom Host empfangenen Information zu überprüfen, muss der Client eine Kopie des öffentlichen Schlüssels der Zertifizierungsstelle besitzen, der im Stammzertifikat der Zertifizierungsstelle enthalten ist. Es ist nicht erforderlich, dass der Client eine Kopie des öffentlichen Hostschlüssels besitzt.

Die Zertifikatauthentifizierung behebt einige der Probleme, die bei der Authentifizierung mit öffentlichen Schlüsseln auftreten. Beispielsweise muss der Systemadministrator bei einer Hostauthentifizierung mit öffentlichen Schlüsseln entweder Hostschlüssel für jeden Server an die Hostspeicher der einzelnen Clients verteilen, oder er muss darauf vertrauen, dass die Clientbenutzer die Hostidentität korrekt bestätigen, wenn sie die Verbindung zu einem unbekannten Host aufbauen. Bei der Authentifizierung mit Zertifikaten genügt ein Stammzertifikat der Zertifizierungsstellen, um mehrere Hosts zu authentifizieren. Das erforderliche Zertifikat ist in vielen Fällen bereits im Windows-Zertifikatspeicher enthalten.

Genauso verhält es sich bei der Clientauthentifizierung mit öffentlichen Schlüsseln. Jeder öffentliche Schlüssel für den Client muss auf den Server hochgeladen werden, und der Server muss so konfiguriert sein, dass er diesen Schlüssel erkennt. Wird die Zertifikatauthentifizierung verwendet, genügt ein Stammzertifikat der Zertifizierungsstelle, um mehrere Clientbenutzer zu authentifizieren.

Verwandte Themen

Zertifikatauthentifizierung (PKI)

Reflection-Zertifikatmanager