Inhalt /Index /Suche anzeigen

Registerkarte "Proxy" (Dialogfeld "Reflection Secure Shell-Einstellungen")

Wegweiser

Verwenden Sie die Registerkarte "Proxy", um die Proxyverwendung für Reflection Secure Shell-Sitzungen zu aktivieren.

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

Keiner

Es wurde kein Proxy konfiguriert. (Dies ist die Standardeinstellung.)

SOCKS

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen SOCKS, um eine Secure Shell-Verbindung über einen SOCKS-Proxyserver zu konfigurieren.

HTTP

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen HTTP, um eine Secure Shell-Verbindung über einen HTTP-Proxyserver zu konfigurieren.

 

Konfigurieren

Konfigurieren Sie die Proxyservereinstellungen.

Hinweise:

  • Für Secure Shell-Verbindungen ist die Proxyverwendung für den aktuellen Abschnitt in der SSH-Config-Datei aktiviert, wobei die Proxyeinstellung in der Secure Shell-Konfigurationsdatei verwendet wird. Die Adresse des Proxyservers wird in der Windows-Registrierung für jeden Benutzer gespeichert und auf alle Reflection-Sitzungen angewendet.
  • Im Reflection-FTP-Client enthält das Dialogfeld Sicherheitseigenschaften die Registerkarten für die SOCKS- und Secure Shell-Konfiguration. Sie können die Registerkarte SOCKS im Dialogfeld Sicherheitseigenschaften nicht zum Konfigurieren von SOCKS-Proxyverbindungen verwenden, wenn die Option Reflection Secure Shell verwenden in der Registerkarte Secure Shell aktiviert ist. Verwenden Sie zum Konfigurieren des SOCKS-Proxyservers die SOCKS-Einstellung in der Registerkarte "Proxy" im Dialogfeld "Reflection Secure Shell-Einstellungen".