Inhalt /Index /Suche anzeigen
MGET

Syntax: mget <pfad- und dateiname auf dem server> [to] [<pfad- und dateiname auf dem pc>] [append | askuser | cancel | overwrite | skip | unique]

FTP-Befehle      SFTP-Befehle

Mit dem Befehl MGET können Sie eine oder mehrere Dateien, die dem angegebenen Pfad- und Dateinamen entsprechen, vom FTP-Server zum PC übertragen. Sie können mehrere Dateien gleichzeitig übertragen, indem Sie Platzhalterzeichen verwenden. Die meisten Server unterstützen Platzhalterzeichen im Argument <pfad- und dateiname auf dem server>. Wenn der FTP-Server jedoch keine Platzhalterzeichen in einem LS-Befehl unterstützt und Sie in der Pfadangabe für MGET Platzhalterzeichen verwenden, werden unter Umständen alle im aktuellen Verzeichnis enthaltenen Dateien übertragen.

Hinweis: Der Reflection-Client unterstützt den Befehl MGET in SFTP-Sitzungen, dennoch sollten Sie Übertragungen mit Platzhalterzeichen zunächst testen, da der SFTP-Server die Platzhalter möglicherweise nicht richtig interpretiert.

Bevor Sie den Befehl MGET eingeben, müssen Sie gegebenenfalls mit den Befehlen ASCII, BINARY, TENEX oder SMART die im Menü Extras eingestellte Übertragungsart außer Kraft setzen.

Verschiedene serverspezifische SET-Parameter können den Übertragungsvorgang beeinflussen. Klicken Sie hier, um weitere Informationen aufzurufen.

<pfad- und dateiname auf dem server>

Hiermit geben Sie eine oder (bei Verwendung von Platzhalterzeichen) mehrere Serverdateien an, die zum PC übertragen werden sollen. Wenn Sie nach <pfad- und dateiname auf dem server> keine weiteren Optionen eingeben, behalten die zum PC übertragenen Dateien die Namen der Serverdateien.

to <pfad- und dateiname auf dem pc>

Mit diesem Argument geben Sie den PC-Ordner an, in dem die übertragenen Dateien abgelegt werden sollen, oder den Namen, unter dem die übertragene Datei auf dem PC angelegt werden soll. Die Eingabe des Schlüsselworts TO ist nicht unbedingt erforderlich. Wenn Sie diese Option nicht eingeben, werden die Serverdateien in den aktuellen Ordner übertragen.

Wenn im Argument <pfad- und dateiname auf dem server> mehr als eine Datei angegeben ist, sollte für <pfad- und dateiname auf dem pc> grundsätzlich ein Verzeichnispfad angegeben werden. Wenn Sie mehrere Serverdateien zu einer PC-Datei zusammenfassen möchten, geben Sie bei <pfad- und dateiname auf dem pc> einen Dateinamen an und verwenden die Option APPEND.

Sie müssen Anführungszeichen verwenden, wenn die Datei oder der Pfad Leerzeichen enthält. Beispiel:

MGET *.* "C:\Eigene Dateien\*.*"

append | askuser | cancel | overwrite | skip | unique

Gibt an, was geschehen soll, wenn die Zieldatei bereits vorhanden ist. Wenn keine dieser Optionen eingegeben wird, gilt die Einstellung des Parameters TRANSFER-DISPOSITION.

Beispiele

Im nachstehenden Beispiel werden alle Dateien mit der Erweiterung .Doc vom FTP-Server in das aktuelle PC-Verzeichnis übertragen:

MGET *.Doc

Im nachstehenden Beispiel wird der Buchstabe A zu den Dateinamen der übertragenen Dateien hinzugefügt. Dabei wird test.txt zum Beispiel zu Atest.txt.

MGET *.* A*.*

Ein weiteres Beispiel finden Sie unter Skriptbeispiel für "ABORT-ON-ERROR".