Inhalt /Index /Suche anzeigen

Registerkarte "Tastatur & Maus" (Dialogfeld "Einstellungen: Terminal")

Wegweiser

Tastaturmodus

 

Wiederholfunktion

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, werden die meisten Tasten bei Betätigung wiederholt gesendet. Ausgenommen davon sind die Umschalt-, die Eingabe- und die Strg-Taste.

 

Unterbrechungsfunktion Ein

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Unterbrechungsfunktion zu aktivieren. Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind sowohl der Unterbrechungsbefehl als auch die VtF5-Taste Unterbrechen (Strg+Untbr) deaktiviert.

 

Lokales Echo

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn jedes über die Tastatur eingegebene Zeichen sofort am Bildschirm angezeigt werden soll. Bei der Kommunikation mit dem Hostcomputer werden alle über die Tastatur eingegebenen Zeichen an den Host übertragen. Die meisten Hostsysteme (z. B. eine VAX mit dem Betriebssystem VMS) senden das empfangene Zeichen sofort wieder zum Terminal zurück (wie ein Echo). Das Zeichen wird erst auf dem Bildschirm angezeigt, nachdem es vom Host zurückgesendet wurde.

Wenn Sie sich im Onlinemodus befinden und dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird jedes Zeichen zweimal gesendet: direkt zum Bildschirmspeicher (Bildschirm) und zum Host. Bei einem Hostsystem mit Echofunktion erscheint folglich jedes Zeichen zweimal auf dem Bildschirm. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen daher nur, wenn mit Hostsystemen kommuniziert wird, die das eingegebene Zeichen nicht zurücksenden. Dies ist z. B. bei einigen öffentlichen Netzen der Fall.

Signaltöne

 

Randsignal

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, wird ein akustisches Signal ausgegeben, sobald der Cursor nur noch acht Zeichen vom rechten Rand entfernt ist.

 

Warnsignal

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, wird ein akustisches Signal ausgegeben, sobald der ASCII-Signalton (Bel, Dezimalwert 7) vom Host empfangen oder über die Tastatur eingegeben wird.

Um das Signal im Formatmodus zu deaktivieren (dieses ertönt beispielsweise, wenn Reflection ein ungeschütztes Feld feststellt), deaktivieren Sie die Option Warnsignal.

Terminal-Tasten

 

VT-Funktion der Rückschrittaste

Legen Sie fest, welche Funktion bei Betätigung der Rückschritttaste gesendet werden soll.

Mithilfe der Funktion Tastenfolge zuordnen können Sie der Rückschritttaste gegebenenfalls einen neuen Befehl zuordnen. Dies hat keinen Einfluss auf die Einstellung der Option VT-Funktion der Rückschrittaste. Im Unterschied dazu hat eine Neubelegung der Terminaltastenkombination 'VtBackArrow' durchaus Auswirkungen auf die Option.

 

Cursor-Tasten

Hier wird festgelegt, welche Zeichen durch die vier Pfeiltasten (sowohl im Bearbeitungs- als auch im numerischen Tastenfeld) übertragen werden. Diese Einstellung wird normalerweise vom Host vorgenommen und nicht im Sitzungsdokument gespeichert.

Wenn die Pfeiltasten nicht korrekt funktionieren, wurde möglicherweise ein Hostprogramm nicht ordnungsgemäß beendet, sodass immer noch das Optionsfeld Anwendung ausgewählt ist. Wenn die Pfeiltasten auch nach dem Umstellen auf die Option Normal nicht funktionieren, überprüfen Sie, ob der für Terminal-Kennung ausgewählte Wert mit dem vom Host erwarteten Terminaltyp übereinstimmt. Beispielsweise werden von den Cursortasten im VT52-Modus andere Zeichen übertragen als in den anderen (ANSI-)Modi.

Hinweis: Diese Funktion steht bei der WYSE-Emulation nicht zur Verfügung.

 

Numerisches Tastenfeld

Mit diesen Optionsfeldern wird festgelegt, welche Zeichen mit den Tasten des numerischen Tastenfelds übertragen werden. Diese Einstellung wird normalerweise vom Host vorgenommen und nicht im Sitzungsdokument gespeichert.

Wenn die Ziffern- oder PF-Tasten nicht korrekt funktionieren, wurde möglicherweise ein Hostprogramm nicht ordnungsgemäß beendet, sodass immer noch das Optionsfeld Anwendung ausgewählt ist. Wenn die Tasten des numerischen Tastenfelds auch nach dem Umstellen auf die Option Numerisch nicht funktionieren, überprüfen Sie, ob der im Feld Modus ausgewählte VT-Arbeitsmodus mit dem des Hosts übereinstimmt. Beispielsweise werden von den Tasten des numerischen Tastenfelds im VT52-Modus andere Zeichen übertragen als in den anderen (ANSI-)Modi.

Hinweis: Diese Funktion steht bei der WYSE-Emulation nicht zur Verfügung.

Tastatur-Shortcuts

 

Hinweis: Diese Optionen werden gegebenenfalls von den Einstellungen im Dialogfeld Tastenfolge zuordnen außer Kraft gesetzt.

 

Standard-Shortcuts in den Menüs 'Datei' und 'Bearbeiten' (Strg+C zum Kopieren usw.)

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um folgende Shortcuts zu aktivieren:

 

 

PC-Tastenkombination

Terminalfunktion

 

 

Strg+A

Alle auswählen

 

 

Strg+C

Kopieren

 

 

Strg+F

Suchen

 

 

Strg+Umschalttaste+F

Weitersuchen

 

 

Strg+O

Datei öffnen

 

 

Strg+P

Datei drucken

 

 

Strg+V

Einfügen

 

 

Strg+X

Ausschneiden

 

Stop-Verknüpfungen (Strg+S und Strg+Q)

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, kann Reflection die Verarbeitung der vom Host gesendeten Daten mit der Tastenkombination Strg+Q beginnen und mit Strg+S anhalten.

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Stop-Verknüpfungen (Strg+S und Strg+Q), wenn Sie eine Hostanwendung (wie EMACS) verwenden, in der die Tastenkombinationen Strg+S und Strg+Q durch Anwendungsbefehle belegt sind. Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, wird durch Strg+S ein Strg+S-Zeichen (ASCII-Dezimal 19) und durch Strg+Q ein Strg+Q-Zeichen (ASCII-Dezimal 17) an den Host gesendet.

Maus-Shortcuts

 

Markierten Text immer in die Zwischenablage kopieren

Text, den Sie durch Drücken der linken Maustaste und gleichzeitiges Ziehen markieren, wird in die Windows-Zwischenablage eingefügt, sobald Sie die Maustaste loslassen.

 

Rechte Maustaste fügt Text aus Zwischenablage ein

Der Inhalt der Zwischenablage wird beim Klicken mit der rechten Maustaste in Reflection an der Cursorposition eingefügt.

Hinweis: Diese Optionen werden gegebenenfalls von den Einstellungen im Dialogfeld Mausaktion zuordnen außer Kraft gesetzt.

 

Mittlere Maustaste fügt Text aus Zwischenablage ein

Der Inhalt der Zwischenablage wird beim Klicken mit der mittleren Maustaste in Reflection an der Cursorposition eingefügt.

Hinweis: Diese Optionen werden gegebenenfalls von den Einstellungen im Dialogfeld Mausaktion zuordnen außer Kraft gesetzt.

 

Rechteckige Markierung

Beim Ziehen der Maus über einen Bereich wird nur der Text in diesem Bereich ausgewählt. Wenn die Auswahl für diese Option aufgehoben wird, erfolgt ein Umbruch zum Zeilenende.

Verwandte Themen

Dialogfeld "Terminaltyp auswählen"

Angeben benutzerdefinierter Tastaturbelegungen

Angeben der Maustastenbelegung