Inhalt /Index /Suche anzeigen

Konfigurieren von Secure Shell-Einstellungen

In den meisten Fällen stellt Reflection eine Verbindung zum Host her und erlaubt unter Verwendung der Secure Shell-Standardkonfiguration eine Anmeldung mit Ihrem Kennwort. Im Dialogfeld Reflection Secure Shell-Einstellungen können Sie ggf. alternative Methoden der Benutzerauthentifizierung konfigurieren oder andere Änderungen an der Secure Shell-Konfiguration vornehmen.

So ändern Sie die Secure Shell-Einstellungen für eine Terminalsitzung

  1. Öffnen Sie die Terminalsitzung, die Sie anpassen möchten.
  2. Trennen Sie die Hostverbindung.
  3. Öffnen Sie das Dialogfeld "Dokumenteinstellungen".
  4. Klicken Sie auf Verbindungseinstellungen konfigurieren.
  5. Wählen Sie unter Netzwerkverbindungstyp die Option Secure Shell.
  6. Geben Sie unter Verbindungsoptionen einen Hostnamen ein.
  7. (Optional) Legen Sie einen Wert für die SSH-Konfigurationsdatei fest.

    Wenn Sie keinen Text in das Feld eingeben, werden in den Secure Shell-Einstellungen vorgenommene Änderungen in der Secure Shell-Konfigurationsdatei unter dem Namen des aktuellen Hosts gespeichert. Die konfigurierten Einstellungen werden standardmäßig für alle Secure Shell-Verbindungen zu diesem Host verwendet. Wenn Sie dagegen eine Konfigurationsdatei eingeben, werden Änderungen an den Secure Shell-Einstellungen unter dem festgelegten Dateinamen gespeichert. Anschließend können Sie die konfigurierten Einstellungen unter Angabe dieses Dateinamens auf spätere Verbindungen direkt anwenden.

  8. Klicken Sie auf Sicherheit.
  9. Konfigurieren Sie Ihre Einstellungen über das Dialogfeld Reflection Secure Shell-Einstellungen, und klicken Sie anschließend auf OK.

    Hinweis: Sobald Sie auf OK klicken, werden die Änderungen an den Standardeinstellungen in der Secure Shell-Konfigurationsdatei gespeichert.

Verwandte Themen

Verbindungsaufbau mit Secure Shell (SSH)

Secure Shell-Konfigurationsdateien