Inhalt /Index /Suche anzeigen

Maskieren sensibler Daten durch Datenschutzfilter

Im Dialogfeld Datenschutzfilter einrichten können Sie mithilfe entsprechender Filter verhindern, dass bestimmte Arten sensibler Daten mit erfasst oder in den Produktivitätsfunktionen angezeigt werden.

Wenn Telefonnummern beispielsweise nicht angezeigt werden sollen, können Sie deren Darstellung mit einem Datenschutzfilter maskieren. Der Filter würde dann etwa so aussehen: ###-###-####.

So erstellen Sie Datenschutzfilter zum Maskieren sensibler Daten

  1. Das Reflection-Dialogfeld Arbeitsbereichseinstellungen öffnen Sie folgendermaßen:

    Darstellung

    Schritte...

    Die Reflection-Schaltfläche

    Microsoft Office 2007

    Klicken Sie auf die Reflection-Schaltfläche Die Reflection-Schaltfläche, und wählen Sie Reflection-Arbeitsbereich-Einstellungen aus.

    Die Reflection-Schaltfläche

    Microsoft Office 2010

    Wählen Sie im Menü Datei die Option Reflection-Arbeitsbereich-Einstellungen aus.

  2. Klicken Sie unter Vertrauensstellungscenter auf Datenschutzfilter einrichten.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen, und geben Sie ein oder mehrere der nachstehenden Filterzeichen ein, um eine Erfassung bestimmter sensibler Daten durch die Produktivitätstools zu verhindern.

    Eingabe

    Maskierung für

    #

    beliebige Ziffer

    @

    beliebigen Buchstaben

    ?

    beliebiges Zeichen

    *

    Platzhalterzeichen

    Alle anderen Zeichen werden als sie selbst interpretiert.

  4. Klicken Sie zur Konfiguration zusätzlicher Datenschutzfilter auf Hinzufügen, und wiederholen Sie den vorherigen Schritt.
  5. Klicken Sie abschließend auf OK.

Verwandte Themen

Dialogfeld "Datenschutzfilter einrichten"

Produktivitätstools