Inhalt /Index /Suche anzeigen

Dialogfeld "API- und Makrosicherheit einrichten"

Wegweiser

In diesem Dialogfeld können Sie die .NET API von Reflection aktivieren und die entsprechenden Einstellungen festlegen.

Hinweis: Wenn Sie die API in mehreren Instanzen von Reflection gleichzeitig benötigen, empfiehlt sich die Verwendung von Layouts. Im Dialogfeld Layouteinstellungen können Sie unter Name des IPC-Kanals für jedes Layout unterschiedliche Einstellungen angeben.

API-Einstellungen*

 

API deaktivieren

Wählen Sie diese Option, um zu verhindern, dass benutzerdefinierte Anwendungen auf diese Installation von Reflection zugreifen können.

 

Legacy-API-Voreinstellung

Mit dieser Einstellung können Sie festlegen, ob Reflection-Legacymakros unterstützt werden und welche Legacy-API für die GetObject()-Methode zum Abrufen von API-COM-Objekten Priorität haben soll. Obwohl Reflection mehrere APIs unterstützt, können GetObject()-Aufrufe immer nur für jeweils einen API-Legacyobjekttyp akzeptiert werden.

 

Option

Verwendung

 

 

Keine Legacy-API

Diese Einstellung empfiehlt sich, wenn Sie keine Reflection-Legacymakros nutzen oder in Ihrem Code keine GetObject()-Aufrufe für den Zugriff auf API-COM-Legacyobjekte verwendet werden.

 

 

Reflection

Bei Verwendung von Reflection-Legacymakros oder beim Zugriff auf Reflection-Legacy-API-COM-Objekte unter Verwendung der GetObject()-Methode. Jedes anschließend geöffnete oder erstellte Sitzungsdokument unterstützt damit Legacymakros. Neben dem Standard-VBA-Projekt wird im Visual Basic-Editor auch ein Legacy-VBA-Projekt bereitgestellt.

Hinweis: Unabhängig von dieser Einstellung stellen alle im Arbeitsbereich geöffneten Reflection-Einstellungsdateien (einschließlich der als Reflection-Sitzungsdokumente gespeicherten Einstellungsdateien) API-Legacyunterstützung bereit.

 

 

EXTRA!

Diese Einstellung empfiehlt sich, wenn Sie mithilfe von GetObject()-Aufrufen auf EXTRA!-API-COM-Legacyobjekte zugreifen möchten.

Aktionsberechtigungen

In diesem Bereich geben Sie an, wie vorgegangen werden soll, wenn eine bestimmte Aktion durch eine Gruppenrichtlinie eingeschränkt wurde oder wenn der Zugriffsmanager durch ein Makro bzw. einen API-Aufruf gestartet wird.

Unter Vista erhöhte Zugriffsrechte anfordern; unter XP nicht ausführen

Unter Windows Vista können Sie mit dieser Einstellung den Zugriff auf eingeschränkte Aktionen per Benutzerkontensteuerung (User Account Control; UAC) steuern.

-oder-

Auf Windows XP-Systemen wird mit dieser Einstellung das Ausführen eingeschränkter Aktionen grundsätzlich verhindert.

 

Aktion ausführen

Wenn Sie diese Option wählen, werden durch Makros oder API-Aufrufe ausgelöste eingeschränkte Aktionen erwartungsgemäß ausgeführt. Das Auslösen derselben Aktionen über die Benutzeroberfläche ist jedoch nicht möglich.

Verwandte Themen

Dialogfeld "Layouteinstellungen"

Verwenden von Layouts

Vertrauensstellungscenter