Inhalt /Index /Suche anzeigen

Dialogfeld "Übertragung"

Wegweiser

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

Lokal

 

Dateinamen

Geben Sie den Pfad und den Namen der Datei ein, die übertragen werden soll. Mehrere Dateinamen müssen durch Kommata getrennt werden. Die PC-Standardplatzhalterzeichen werden unterstützt.

 

Lokale Ordner

Wechseln Sie zu dem Ordner, der die zu übertragenden Dateien enthält.

Übertragung

 

Übertragen

Klicken Sie auf eine der Übertragungsschaltflächen, um die Dateien in die angegebene Richtung zu übertragen.

 

Übertragungsart

Legen Sie fest, wie die Datenkonvertierung gehandhabt werden soll. Welche Optionen im Einzelnen zur Verfügung stehen, richtet sich nach dem Dateiübertragungsprotokoll. Weitere Informationen finden Sie unter Optionen für die Übertragungsart "AS/400" und Optionen für die Übertragungsart "Mainframe".

Datei vorhanden

Legen Sie fest, wie verfahren werden soll, wenn die zu übertragende Datei bereits im Zielverzeichnis vorhanden ist.

Datensatzformat

Wählen Sie das Datensatzformat für die Übertragung an den Host aus.

Option

Funktion

Fest

Zwingt den Host, Datensätze mit einer bestimmten Länge zu erstellen.

Undefiniert

Zwingt den Host, Dateien ohne ein bestimmtes Datensatzformat zu erstellen (dieser Wert ist nur für TSO-Systeme relevant).

Variabel

Zwingt den Host, Datensätze mit einer variablen Länge zu erstellen, wobei das Binärdateiformat erhalten bleibt.

Standard

Der Host bestimmt das Datensatzformat.

 

Einstellungen

Klicken Sie auf Einstellungen, und konfigurieren Sie die Dateiübertragungsparameter.

 

Anforderungsdatei

Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

 

 

Option

Funktion

 

 

Öffnen

Ermöglicht das Laden von Übertragungseinstellungen, die in einer Übertragungsanforderungsdatei gespeichert wurden.

 

 

Speichern

Ermöglicht das Speichern der aktuellen Übertragungskonfiguration in einer Übertragungsanforderungsdatei.

Host

 

Dateinamen

Geben Sie für die Übertragung eine oder mehrere Hostdateien an, bzw. wählen Sie diese aus. Mehrere Dateinamen müssen durch Kommata getrennt werden.

 

Hostdateien anzeigen

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Hostdateien in einer Baumstruktur anzuzeigen. Die Anzeige hängt vom ausgewählten Protokoll ab. Reflection zeigt nur die Dateien an, die mit dem derzeit ausgewählten Übertragungsprotokoll übertragen werden können.

Wenn Sie in einer 5250-Sitzung auf die Schaltfläche Hostdateien anzeigen klicken, werden Sie aufgefordert, Benutzernamen und Kennwort anzugeben, sofern diese Werte nicht bereits in der Registerkarte AS/400 des Dialogfelds Übertragungseinstellungen definiert wurden.

Bei Übertragungen zu oder von einem CICS-Host ist die Option Hostdateien anzeigen nicht verfügbar.

 

Aktualisieren

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Dateiliste zu aktualisieren. Diese Schaltfläche ersetzt nach dem Anzeigen der Hostdateien die Schaltfläche Hostdateien anzeigen.

 

Bibliothek hinzufügen

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um eine weitere Bibliothek anzuzeigen (hierzu müssen Sie den Bibliotheksnamen angeben). Diese Schaltfläche ist nur verfügbar, wenn eine Verbindung zu einem AS/400-Host besteht und die Hostdateien angezeigt wurden.

 

Ebene

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Dialogfeld "Neue Ebene" zu öffnen, in dem Sie einen High Level Qualifier oder mehrere Qualifier (oder Filter) für die Hostdateien zum Anzeigen auswählen können.

Hinweis: Diese Schaltfläche ist nur verfügbar, wenn Sie die Dateiübertragung für einen TSO-Host konfiguriert haben und die Hostdateien angezeigt werden.

Wenn Sie einen Filter eingeben, der ein Subset der Dateien in der aktuellen Ansicht ist, werden nur die dem Filter entsprechenden Dateien angezeigt. Wenn es sich bei dem Filter nicht um ein Subset der Dateien in der aktuellen Ansicht handelt, werden die dem Filter entsprechenden Dateien zur Ansicht hinzugefügt.

Verwandte Themen

AS/400-Übertragung

Mainframe-Dateiübertragung

Das Dialogfeld "Übertragung" (VT)

Dateiübertragung per FTP