Inhalt /Index /Suche anzeigen

Dialogfeld "Verbindungseinstellungen konfigurieren" (VT)

Wegweiser

In diesem Dialogfeld können Sie die Einstellungen für eine VT-Verbindung vornehmen.

Verbindungsmethode

Netzwerk

Konfiguriert eine Hostverbindung über ein Netzwerk.

Serieller Anschluss

Konfiguriert eine Hostverbindung über einen seriellen Anschluss auf Ihrem PC.

 

Modem

Konfiguriert eine Hostverbindung über ein Modem. Das Modem muss zunächst unter Windows konfiguriert werden.

Netzwerk

Diese Optionen stehen nur zur Verfügung, wenn Sie unter Verbindungsmethode die Option Netzwerk ausgewählt haben.

Netzwerkverbindungstyp

Telnet

Wählen Sie diese Option, um den PC als virtuelles Terminal in einer TCP/IP-Verbindung zu verwenden.

Wenn Sie Telnet als Protokoll ausgewählt haben, können Sie sichere Verbindungen mit Kerberos oder SSL/TLS konfigurieren.

Secure Shell

Wählen Sie diese Option, wenn Sie eine sichere, verschlüsselte Verbindung zwischen einem zuverlässigen Host und Ihrem PC über ein unsicheres Netzwerk herstellen müssen. In diesem Fall werden alle Verbindungen zwischen Ihrem PC und den entfernten Hosts verschlüsselt, sodass die zwischen diesen Rechnern ausgetauschten Daten geschützt sind.

Rlogin

Wählen Sie diese Option, um den PC als virtuelles Terminal in einer TCP/IP-Verbindung zu verwenden.

Verbindungsoptionen

Hostname/IP-Adresse

Geben Sie an, zu welchem Host eine Verbindung hergestellt werden soll. Sie können den Hostnamen, einen Alias oder die numerische IP-Adresse eingeben.

Hinweis: Neben IP-Adressen im IPv4-Format (wie 127.0.0.1) werden auch IPv6-Adressen (im Format 2001:0db8:3c4d:0015:0000:0000:abcd:ef12) akzeptiert.

Benutzername

Geben Sie einen Namen ein, mit dem Sie oder Ihr PC gegenüber dem Host identifiziert werden.

Diese Option ist nur für Secure Shell- oder Rlogin-Verbindungen verfügbar.

 

Name der SSH-Konfigurationsdatei

Geben Sie einen beschreibenden Namen für diese Verbindungseinstellungen ein, damit sie auch in anderen Sitzungen erneut genutzt werden können.

Wenn Sie dieses Feld leer lassen und Änderungen an den Einstellungen vornehmen, speichert Reflection die Konfigurationsdatei mit dem Wert aus dem Feld Hostname/IP-Adresse.

 

Sicherheit

Sichere Datenkommunikation mit Kerberos, Secure Shell, SOCKS oder SSL/TLS.

 

Weitere Einstellungen

Über diese Schaltfläche können Sie zusätzliche Einstellungen konfigurieren.

Serieller Anschluss

Diese Optionen sind nur verfügbar, wenn Sie unter Verbindungsmethode die Option Serieller Anschluss ausgewählt haben.

 

Zu verwendender serieller Anschluss

Reflection erkennt die verfügbaren seriellen Anschlüsse auf Ihrem PC und zeigt sie hier an.

 

Parity

Ermöglicht das Festlegen der Parität für Datenübertragungen zum und vom seriellen Gerät an diesem Anschluss.

Diese Einstellung bestimmt, ob für jedes übertragene Zeichen ein Paritätsbit erzeugt wird. Die Parität dient der Fehlererkennung bei der Datenübertragung. Die Zahl vor dem Schrägstrich gibt an, wie viele Datenbits gesendet werden.

Wenn Sie den multinationalen Zeichensatz oder 8-Bit-Steuerzeichen verwenden möchten, müssen Sie für die Parität einen Wert wählen, der 8-Bit-Steuerzeichen ermöglicht. Wenn bei Ihrer Datenübertragungsverbindung Paritätsbits erzeugt werden und für die Parität die Einstellung 8/Keine gewählt wurde, werden die Zeichen des multinationalen Zeichensatzes auf dem Bildschirm angezeigt. Wählen Sie in diesem Fall für Parität die Einstellung 8/Gerade oder 8/Ungerade.

 

Baud

Geben Sie die Übertragungsrate an, mit der Reflection Daten über den ausgewählten seriellen Anschluss übertragen und empfangen soll.

Der eingestellte Wert muss mit der Baudrate Ihrer Direktverbindung übereinstimmen.

Weitere Einstellungen

Über diese Schaltfläche können Sie zusätzliche Einstellungen konfigurieren.

Modem

Diese Optionen stehen nur zur Verfügung, wenn Sie unter Verbindungsmethode die Option Modem ausgewählt haben.

Zu verwendendes Modem

Reflection erkennt die auf Ihrem PC verfügbaren Modems und zeigt sie hier an.

Rufnummer

Geben Sie hier die Rufnummer ein, die das Modem zum Verbindungsaufbau wählen soll. Die Nummer muss die entsprechenden Regeln Ihres Modems erfüllen.

Orts- und Landeskennzahl verwenden

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie für die zu wählende Nummer eine Landeskennzahl und eine Ortsnetzkennzahl (bzw. Vorwahl) eingeben möchten.

Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie die Felder Landeskennzahl, Ortskennzahl und Aktueller Standort nicht verwenden möchten.

Landeskennzahl

Geben Sie hier die Landeskennzahl für das anzuwählende Zielland ein.

Ortskennzahl

Geben Sie hier die Ortskennzahl bzw. die Vorwahl für den Ort an, den Sie anrufen.

 

Aktueller Standort

Wählen Sie einen zuvor festgelegten Standort aus, von dem die Anwahl erfolgt. Diese Standorte werden im Dialogfeld Wählparameter definiert.

Wählparameter

Über diese Schaltfläche können Sie der Liste Standort einen Standort hinzufügen, ändern oder daraus entfernen.

 

Weitere Einstellungen

Über diese Schaltfläche können Sie zusätzliche Einstellungen konfigurieren.

Verbindungsaktion

 

Sie können in den Sitzungseinstellungen festlegen, dass vor oder nach dem Herstellen der Verbindung zum Host automatisch ein Makro ausgeführt, eine Anwendung gestartet, eine Website geöffnet, eine E-Mail-Nachricht versandt oder eine andere Aktion ausgeführt wird.

 

Vor dem Verbindungsaufbau Makro oder andere Aktion ausführen

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, wird die Verbindungsaktion ausgeführt, nachdem die Sitzungsdatei geöffnet wurde und bevor die Sitzung die Verbindung zum Host herstellt. (Diese Aktion wird auch dann ausgeführt, wenn die Sitzung nicht für die automatische Verbindung konfiguriert wurde.)

 

Aktion auswählen

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Aktion bzw. das Makro auszuwählen, die bzw. das vor dem Herstellen der Verbindung zum Host ausgeführt werden soll. Standardmäßig wird das Fenster Aktion auswählen mit der Seite für die Makroauswahl geöffnet. Wenn Sie eine andere Aktion auswählen möchten, klicken Sie im linken Navigationsbereich auf die gewünschte Option.

 

Nach dem Verbindungsaufbau Makro oder andere Aktion ausführen

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, wird beim Herstellen der Verbindung zum Host die angegebene Verbindungsaktion ausgeführt.

 

Aktion auswählen

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Aktion bzw. das Makro auszuwählen, die bzw. das beim Herstellen der Verbindung zum Host ausgeführt werden soll.

 

Bei Wiederaufbau der Verbindung ausführen

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, wird die Verbindungsaktion nicht nur beim erstmaligen Herstellen der Verbindung zum Host, sondern auch bei allen nachfolgenden Verbindungen ausgeführt.

Verbindungsoptionen

 

Automatisch mit diesem Host verbinden

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, wird beim Öffnen des verknüpften Sitzungsdokuments automatisch eine Hostverbindung hergestellt.

 

Wenn Verbindung getrennt wird

Geben Sie die Optionen für das erneute Erstellen einer Verbindung an, wenn die Verbindung anders als durch Reflection getrennt wurde.

 

 

Option

Reaktion von Reflection

 

 

Verbindung automatisch wiederherstellen

Versucht, die Verbindung erneut herzustellen.

 

 

Zur Wiederherstellung der Verbindung auffordern

Sie werden gefragt, ob die Verbindung wieder hergestellt werden soll. (Wenn "Nein" ausgewählt ist, bleibt die Sitzung geöffnet und die Verbindung wird getrennt.)

 

 

Verbindung getrennt lassen

Die Verbindung zur Sitzung bleibt getrennt und die Sitzung bleibt geöffnet.

 

 

Sitzung automatisch schließen

Die Sitzung wird geschlossen.

Verwandte Themen

Registerkarte "Allgemein" (Telnet-Dialogfeld "Weitere Einstellungen")

Registerkarte "Erweitert" (Telnet-Dialogfeld "Weitere Einstellungen")

Registerkarte "Optionen" (Dialogfeld "Weitere Einstellungen - TELNET")

Dialogfeld "Weitere Einstellungen - Secure Shell"

Dialogfeld "Weitere Einstellungen - RLOGIN"

Dialogfeld "Weitere Einstellungen - Serieller Anschluß"