Inhalt /Index /Suche anzeigen

Drucken aus VT-Sitzungen

Wie jede andere Windows-Anwendung auch bietet Attachmate Reflection 2008 vollständigen Zugriff auf die Funktionen Ihres Windows-Druckers. Aus einer VT-Sitzung heraus können Sie den Bildschirminhalt, den Inhalt des Anzeigespeichers oder den ausgewählten Text drucken. Darüber hinaus stellt Reflection eine Terminalemulationsfunktion unter der Bezeichnung "Protokollierung" bereit, die dem Drucken sehr ähnlich ist.

Unterschied zwischen Drucken und Protokollieren

Es ist wichtig, den Unterschied zwischen dem Drucken und Protokollieren von Daten zu verstehen. Bei aktivierter Protokollierung werden alle auf dem Bildschirm angezeigten Zeilen sofort zwischengespeichert. Dies setzt sich fort, bis die Protokollierung deaktiviert wird. Erst dann erfolgt die Ausgabe des Protokolls an den Drucker. Diese Art des "Druckens" entspricht dem Drucken bei echten Terminal-Host-Verbindungen. In der Regel wird der Druckvorgang unter Umgehung von Reflection dabei durch den Host gesteuert.

Der Windows-Druckertreiber wird auch bei der Datenprotokollierung verwendet, es sei denn, Sie haben im Dialogfeld Drucker einrichten das Kontrollkästchen Windows-Druckertreiber übergehen aktiviert.

In diesem Abschnitt

Drucken aus einer VT-Sitzung

Gesammelte Ausgabe von Druckaufträgen

Deaktivieren der Zeichenumwandlung

Datenprotokollierung

Konfigurieren der Druckoptionen