Inhalt /Index /Suche anzeigen

Dialogfeld "Zeichensätze"

Wegweiser

Die Zeichenumwandlung ist erforderlich, weil sich die Zeichensätze, die an der Quelle und am Ziel verwendet werden, unterscheiden. In der Regel ist keine Umwandlung erforderlich.

  • Wenn Client und Server den DOS-Zeichensatz verwenden, ist keine Umwandlung erforderlich.
  • Wenn der Client den Windows-Zeichensatz und der Server den ISO-Latin-1-Zeichensatz verwendet, ist keine Umwandlung erforderlich.

In FTP Client können Zeichenumwandlungen zwischen dem Server- und dem Windows- oder DOS-Zeichensatz durchgeführt werden. Diese Einstellungen sind für die Übertragung von ASCII-Dateien und für Zeichen relevant, die vom Server gesendet werden und auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Hinweis: Für SFTP-Verbindungen steht diese Funktion nicht zur Verfügung.

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

Dateien konvertieren

Aktiviert die Umwandlung von ASCII-Dateien. Die Zeichenumwandlung erfolgt, wenn eine PC-Datei an den Server gesendet wird und wenn vom Server gesendete Zeichen in eine Clientdatei geschrieben werden.

Server-Meldungen umwandeln

Aktiviert die Umwandlung, wenn vom Server gesendete Zeichen auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Kanji-Typ des Servers ermitteln

Gibt an, dass sich die Zeichenumwandlung nach dem Typ des Kanji-Zeichensatzes richten muss, der in einer Datei oder Meldung erkannt wurde. Diese Option ist nur verfügbar, wenn unter Server der Wert EUC, DEC 1983 Kanji oder JIS X0208-1983 ausgewählt wurde und entweder Dateien konvertieren oder Server-Meldungen umwandeln aktiviert ist.

Wenn grundsätzlich der im Feld Server angegebene Kanji-Zeichensatz verwendet werden soll, lassen Sie dieses Kontrollkästchen deaktiviert.

Client

Legt den Zeichensatz fest, den der Client verwenden soll, wenn die Option Dateien konvertieren aktiviert ist. Die Standardeinstellung ist der aktuelle Windows-Zeichensatz.

Server

Gibt an, welcher Zeichensatz bei der Übertragung von ASCII-Dateien (wenn Dateien konvertieren aktiviert ist) und der Umwandlung von Servermeldungen verwendet werden soll (wenn Server-Meldungen umwandeln aktiviert ist).

ISO-7/NRC

Gibt den nationalen Zeichensatz (NRC) an, der beim Ersetzen verwendet werden soll. Bei der Zeichenumwandlung werden bestimmte, für die jeweilige Landessprache typische Zeichen und Symbole eingesetzt, die im ASCII-Zeichensatz nicht enthalten sind.

Diese Option ist nur verfügbar, wenn unter Server der Zeichensatz DEC Supplemental, ISO Latin-1 oder HP Roman 8 ausgewählt wurde sowie die Kontrollkästchen Roman-8 in ISO-7 umwandeln und ISO-7 in Roman-8 umwandeln bzw. MCS in NRC umwandeln und NRC in MCS umwandeln aktiviert sind.

Übertragung zum Server

Diese Optionen stehen nur zur Verfügung, wenn entweder Dateien konvertieren oder Server-Meldungen umwandeln ausgewählt ist.

Roman-8 in ISO-7 umwandeln

Wenn für ISO-7/NRC ein anderer Wert als US-ASCII ausgewählt wurde, müssen Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, damit Roman-8-Zeichen möglichst in entsprechende ISO-7-Zeichen umgewandelt werden. Der für ISO-7/NRC festgelegte Wert ist für die Zeichenumwandlung maßgeblich.

Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn der Zeichensatz des Servers auf HP Roman 8 eingestellt ist.

MCS in NRC umwandeln

Gibt an, dass Zeichen des multinationalen DEC-Zeichensatzes MCS in Zeichen des ausgewählten nationalen Zeichensatzes (NRC) umgewandelt werden. Der für ISO-7/NRC festgelegte Wert ist für die Zeichenumwandlung maßgeblich.

Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn der Zeichensatz des Servers auf DEC Supplemental oder ISO Latin-1 eingestellt ist.

In volle Katakana-Zeichenbreite

Gibt an, ob Zeichen aus der aktuellen halben Katakana-Zeichenbreite in die volle Katakana-Zeichenbreite umgewandelt werden. Der Wert für Server bestimmt, welcher Kanji-Zeichensatz bei der Konvertierung verwendet wird.

Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn der Zeichensatz des Servers einer der JIS-Typen (ausgenommen Shift-JIS), die beiden DEC Kanji-Typen und EUC (Unicode) ist.

Übertragung vom Server

Diese Optionen stehen nur zur Verfügung, wenn entweder Dateien konvertieren oder Server-Meldungen umwandeln ausgewählt ist.

ISO-7 in Roman-8 umwandeln

Wenn für ISO-7/NRC ein anderer Wert als US-ASCII ausgewählt wurde, müssen Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, damit ISO-7-Zeichen möglichst in entsprechende Roman-8-Zeichen umgewandelt werden. Der für ISO-7/NRC festgelegte Wert ist für die Zeichenumwandlung maßgeblich.

Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn der Zeichensatz des Servers auf HP Roman 8 eingestellt ist.

NRC in MCS umwandeln

Gibt an, dass Zeichen des ausgewählten nationalen Zeichensatzes (NRC) in Zeichen des multinationalen DEC-Zeichensatzes (MCS) umgewandelt werden. Der für ISO-7/NRC festgelegte Wert ist für die Zeichenumwandlung maßgeblich.

Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn der Zeichensatz des Servers auf DEC Supplemental oder ISO Latin-1 eingestellt ist.

In halbe Katakana-Zeichenbreite

Gibt an, dass Zeichen aus der aktuellen vollen Katakana-Zeichenbreite in die halbe Katakana-Zeichenbreite umgewandelt werden. Der Wert für Server bestimmt, welcher Kanji-Zeichensatz bei der Konvertierung verwendet wird.

Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn der Zeichensatz des Servers einer der JIS-Typen (ausgenommen Shift-JIS), die beiden DEC Kanji-Typen und EUC (Unicode) ist.

Verwandte Themen

Registerkarte "Konvertierung" (Dialogfeld "Eigenschaften von <server>")