Inhalt /Index /Suche anzeigen

Konfigurieren der Überprüfung auf gesperrte Zertifikate (nur SSH)

Wenn Sie zur Authentifizierung von Hosts digitale Zertifikate verwenden, können Sie durch Konfigurieren der Überprüfung auf gesperrte Zertifikate sicherstellen, dass diese gültig sind. Mit dieser Funktion werden die durch das Feld Sperrlisten-Verteilungspunkt des Zertifikats angegebenen Zertifikatsperrlisten (CRLs) überprüft, und es wird ermittelt, ob das Zertifikat gesperrt wurde.

So aktivieren Sie die CRL-Überprüfung für eine Secure Shell-Session

  1. Klicken Sie bei geöffneter Sessiondatei auf Optionen > Einstellungen.
  2. Wählen Sie auf der linken Seite Verbindung aus.
  3. Klicken Sie in der Registerkarte Allgemein auf die Schaltfläche Erweitert. Diese Schaltfläche ist nur dann verfügbar, wenn ein Hostname angegeben wurde.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Reflection Secure Shell-Einstellungen auf die Registerkarte PKI.
  5. Wählen Sie entweder OCSP benutzen oder CRL benutzen aus.

    Hinweis: Wenn in Internet Explorer (über die Option Auf gesperrte Serverzertifikate überprüfen*) die CRL-Überprüfung aktiviert ist, wird in allen EXTRA! SSH-Sessions standardmäßig die Option CRL verwenden ausgewählt.

Ihre Einstellungen werden in einer SSH-Konfigurationsdatei gespeichert. Die CRL-Überprüfung wird dann in allen Sessions angewendet, die diese SSH-Konfigurationsdatei verwenden.