Attachmate EXTRA! X-treme Options Pack
Version 8


Anmerkungen zur Version
Juli 2004

Einführung

Diese Datei enthält neueste Informationen über die aktuelle Version von Attachmate EXTRA! X-treme Options Pack. Das Attachmate Extra! X-treme Options Pack enthält 16-Bit-APIs, Verschlüsselung und Tatstaturtreiber-Updates Umfassende Informationen zur Version 8 von EXTRA! X-treme finden Sie in readme_extra.htm.

Informationen über das Connections Pack von EXTRA! X-treme Version 8 finden Sie auf unserer Support-Webseite http://www.supportweb.attachmate.com.

Windows 2000- und Windows XP-Zertifikat

Für das EXTRA! X-treme Options Pack wurde kein Windows 2000- bzw. Windows XP-Zertifikat beantragt.

Shared Folders

Shared Folders und Windows 98

Shared Folders werden unter Windows 98 derzeit nicht unterstützt.

Shared Folders und Windows 2000

Unter Windows 2000 dürfen Benutzer mit eingeschränktem Zugriff die Verbindung mit einem freigegebenen Ordner aufgrund der Sicherheitsrichtlinien des Systems nicht trennen. Bei einem solchen Versuch wird die Fehlermeldung "Zugriff verweigert" angezeigt. Das Laufwerk ist dann zwar weiterhin sichtbar, jedoch nicht mehr zugänglich oder verwendbar. Wenn sich der Benutzer mit eingeschränktem Zugriff abmeldet und dann wieder anmeldet, sind alle Laufwerke, die vor der Abmeldung des Benutzers zugeordnet wurden, nicht mehr zugänglich.

Die folgenden Optionen stehen für Benutzer mit Zugriffsbeschränkungen zur Verfügung:

Tastaturtreiber

Zusätzliche Tastaturtreiber befinden sich im Ordner "Keyboard_Drivers" auf der CD. Diese Tatstaturtreiber haben kein Windows XP-Logo.

Verwenden von FTP

Note Dateiübertragungen können nur dann über FTP erfolgen, wenn es Ihnen möglich ist, eine TCP/IP-Verbindung aufzubauen, und wenn der Host über einen FTP-Server verfügt. Bevor Sie beginnen, müssen Sie den Namen oder die IP-Adresse des Hosts kennen, zu dem eine Verbindung aufgebaut werden soll.

Pathway Personal FTP Server

Pathing verwendet beim Pathway Personal FTP Server v. 6.4 stets UNIX-Syntax, auch bei Installation auf einem Windows-Server. Die Befehlszeile ist möglicherweise nicht synchron mit der angezeigten Dateihierarchie, so dass die grafische Benutzeroberfläche möglicherweise nicht das aktuelle Arbeitsverzeichnis abbildet.

Datenübertragungseinstellungen

Wenn Sie zur Eingabe von Datenübertragungseinstellungen aufgefordert werden, weil die Option "Eingabeaufforderung bei Übertragungsoptionen" ausgewählt ist, kann die Datenübertragung nicht durch Betätigen der Schaltfläche "Abbrechen" angehalten werden.

Session Speichern und Session Speichern Unter

"Session Speichern" (STRG+S) behält standardmäßig den Dateinamen des letzten "Session Speichern Unter" bei, unabhängig von Sessionänderungen, die in beiden Kästchen der Verbindungsnamen-Drop-Down-Liste vorgenommen wurden. Achten Sie darauf, dass Sie gespeicherte Verbindungen nicht versehentlich überschreiben.

Kopieren von Text

Mithilfe von STRG+C (Kopieren) und STRG+V (Einfügen) können bis zu 250 Textzeilen aus dem Sessionfenster kopiert werden (Echtzeit-Protokollfenster).

Installation in einer eingeschränkten/ begrenzten Benutzerumgebung

Das Windows-Dialogfeld "Ausführen als" wird nicht angezeigt, wenn der Zugang zur Installation der Attachmate FTP Datenübertragung über das Start-Up von Enterprise Options im Rahmen einer Installation in einer eingeschränkten/ begrenzten Benutzerumgebung erfolgt, so dass der Administrator Gelegenheit hat, das Produkt zu installieren.

Dies kann umgangen werden, indem Sie zum Unterverzeichnis \ATM_FileTransfer in EXTRA! navigieren. Führen Sie die CD2 und das Setup.exe-Programm von dort aus aus.

Wiederherstellung von Sessions nach dem Upgrade

Nach einem Update der Attachmate FTP-Datenübertragung können verlorene Sessions einfach wiederhergestellt werden. Um beliebige verlorene Sessions wiederherzustellen, kopieren Sie die .ftconfig- und .ftsession-Dateien vom Verzeichnis \Programme\Attachmate\FileTransfer nach Eigene Dokumente\Attachmate\FileTransfer\Sessions.



  Attachmate